Februar 2020 – monatliche Dividende #4

Februar 2020 – monatliche Dividende #4

Hier nun mein Einkommens-Bericht zum Thema „monatliche Dividende“ für den Februar 2020:

Bis zum 19. Februar lief das Jahr 2020 ganz gut. Dann setzt jedoch die Panik an den Märkten ein und der Corona-Crash beginnt.
Mein Ziel ist es, dass meine erhaltenden Dividenden jährlich steigen. Da ich die finanzielle Freiheit anstrebe habe ich mir das Ziel gesetzt jeden Monat 500 EUR durch Dividenden zu erhalten. Auf das Jahr hochgerechnet also 6.000 EUR.

Die erhaltenen monatliche Dividende im Februar

Der Februar war ein ganz schön interessanter Monat. Nachdem es am Anfang quasi nur nach oben ging, hat der Corana-Virus für einen fetten Einbruch gesorgt. Jedoch kamen meine Dividenden wie geplant. 
In diesem Monat komme ich auf eine insgesamt erhaltene „monatliche Dividende“ von 12,07 EUR. Gezahlt wurde diese von den Unternehmen AT&T und Starbucks sowie zwei Deka Fonds und einem UBS ETF.

Mit 12,07 EUR ist meine erhaltene Dividende somit bereits deutlich höher, als die erhaltene Dividende im Januar (3,21 EUR).

Die einzelnen Dividenden

Die erhaltenen 12,07 EUR in diesem Monat setzten sich wie folgt zusammen:

Von AT&T gab es eine Dividende von 3,21 EUR. Starbucks zahlte mir 2,58 EUR aus. Vom UBS MSCI World ETF habe ich eine Zahlung von 4,66 EUR erhalten. Insgesamt gab es von Deka Fonds 1,62 EUR. Hier habe ich vom Deka Technologie TF 1,38 EUR erhalten und vom Deka Industrie 4.0 TF 0,24 EUR.

Vergleich zum Vorjahr

Um eine Überblick zu haben, wie sich meine Dividende in den Jahren im Monat Februar entwickelt hat, gibt es hier einen Vergleich. Im Jahr 2018 habe ich leider überhaupt keine Dividende erhalten.
2019 gab es um Februar insgesamt 7,92 EUR. Diese setzten sich nur aus Zahlungen aus den beiden Deka Fonds zusammen. So gab es vom Deka Technologie TF 6,65 EUR und vom Deka Industrie 4.0 TF 1,27 EUR. 
Im Jahr 2020 konnte ich meine erhaltene Dividende nochmal steigern und erhielt somit 12,07 EUR.

Monatliche Dividende - Februar - Entwicklung

Wie man in der folgenden Tabelle sehen kann, sind einige Zahler neu hinzugekommen. So habe ich im Jahr 2018 keine Zahlung erhalten. Im Jahr 2019 hingegen drei Zahlungen und im Jahr 2020 schon 6 Zahlungen.

Leider gab es dieses Jahr weniger Geld von den beiden Deka Fonds. Dieses waren meine ersten beiden Positionen, als ich mit dem Investieren angefangen habe. Von beiden möchte ich mich aber sehr wahrscheinlich bald trennen, da Fonds diese aufgrund ihrer hochen Kosten für mich nicht mehr als Investment in Frage kommen. Auch sind mir die Ausschüttungen zu undurchsichtig.

So gab es im Februar vom Deka Technologie TF 79% weniger Dividende. Vom Deka Industrie 4.0 TF waren es sogar 81% weniger Dividende.

Jedoch konnte ich durch die Zukäufe von Aktien und ETFs insgesamt eine Steigerung von 52% erreichen.

Aktie 2018 2019 2020 Veränderung
AT&T
-
-
3,21€
-
Starbucks
-
-
2,58€
-
Deka Technologie TF
0,00€
6,65€
1,38€
-79%
Deka Industrie 4.0 TF
0,00€
1,27€
0,24€
-81%
UBS MSCI World
-
-
4,66€
-
Insgesamt
0,00€
7,92€
12,07€
52%

Zusammenfassung

Mit 12,07 EUR gab es diesen Monat schon deutlich mehr Dividende, als im Vormonat mit 3,21 EUR. 

Bei meiner Aktienwahl achte ich jedoch nicht auf den Auszahlungsmonat. So ergibt es sich eben, dass in manchen Monaten nur wenige Aktien eine Dividende ausgeschüttet. Dafür gibt es aber auch Monate in denen mehr Aktien eine Dividende ausschütten.

Innerhalb der letzten 12 Monate habe ich insgesamt eine Summe von 226,85 EUR durch Dividenden erhalten. Somit komme ich auf  eine durchschnittliche „monatliche Dividende“ von 18,90 EUR pro Monat.
Hier waren es hingegen im Vormonat nur 18,56 EUR. 
Somit ergibt sich eine Steigerung von 1,83 %.

Mein Ziel jeden Monat 500 EUR an Dividende zu erhalten, habe ich leider noch nicht erreicht.
Mit meiner aktuellen durchschnittlichen monatlichen Dividende von 18,90 EUR ergibt dies somit 3,78 % von meiner Zielsetzung:
der finanziellen Freiheit. Im Vormonat waren es 3,71% und somit eine Steigerung um 0,07 Prozentpunkte.
Also ist es noch ein weiter Weg, bis zur finanziellen Freiheit.

Finanzielle Freiheit
4% 3.78%

Insgesamt empfinde ich meine erhaltenen Dividenden im Februar noch als zu gering. Somit werde ich weiter nach Aktien ausschau halten, welche ebenfalls im Februar eine Dividende ausschütten. Somit könnte ich versuchen die staken Differenzen zwischen den einzelnen Monaten zu verringern.

Schreibe einen Kommentar